Besucherbuch

Liebe Besucher unserer Website,
wir hoffen, unsere Seiten haben Ihren Beifall gefunden und vor allem, Sie haben auch die Informationen gefunden, die Sie gesucht haben. Sollten Sie Vorschläge zur Verbesserung unserer Präsentation haben oder auch nur bestimmte Informationen vermissen, so lassen Sie es uns durch einen Eintrag in dieses Besucherbuch wissen. - Auch für Lob sind wir empfänglich!
Vielen Dank!

14 Einträge auf 2 Seiten | Aktuelle Seite 1
[ 1 ] [ 2 ]

14

Christian Leubner schrieb am 11.05.2011 um 21:38:

Nach der Wiedereinweihung der renovierten Hubertuskapelle am Palmsonntag, 17. April 2011, erreichten die Homepageredaktion über Umwege folgende wunderschönen Gedanken von Elisabeth Bülow zum Festgottesdienst, die ich hiermit an die Allgemeinheit weitergeben möchte:

"... Ein so rundum gelungenes Fest habe ich lange nicht mehr erlebt.
Neben der Gestaltung des Gottesdienstes und der Predigt war es vor allem das Bild der geöffneten Kirchentüren, der Übergang des Drinnen in das Draußen des strahlenden Frühlingstages, die Menschen, die automatisch leiser wurden, um die Feier nicht zu stören, oder die sich einfach dazu setzten. Das
symbolisierte für mich das Zusammengehören einer Gemeinde - und damit meine ich nicht nur die evangelischen Christen. Es war einfach schön! ..."

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

13

W. Stoffel schrieb am 16.11.2009 um 14:12:

Heute (16.11.2009) schreibt Christoph Merker im Berchtesgadener Anzeiger: "Die Hochzeitsglocken läuteten am vergangenen Samstag in der Schöpfungskirche ..."

Schade, dass sie für Garchinger Gemeindeglieder und andere Freunde von Pfarrer Gerstner geläutet haben; die überwiegende Mehrzahl der hiesigen Evangelischen haben alles gar nicht mitbekommen.

Schade ...

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

12

W. Stoffel schrieb am 02.10.2009 um 10:30:

Zulassung der Kinder zum Abendmahl

Mit großer Freude lese ich, dass ab Erntedank 2009 die Kinder zum Hl. Abendmahl zugelassen sind, und nicht nur gesegnet werden. Was ich zu meiner Zeit in Bischofswiesen schon immer praktiziert habe, wurde jetzt "kirchenamtlich" abgesegnet.

Ich beglückwünsche den Kirchenvorstand und die Gemeinde zu diesem Schritt. Immerhin hat es ja 20 Jahre gedauert, seit den ersten zaghaften Versuchen.

Weiter so, wünscht W. Stoffel - der immer noch in Bischofswiesen lebt ...

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

11

Walter Stoffel schrieb am 30.07.2008 um 12:25:

Mein Glückwunsch zur neu gestalteten Seite "Rückblicke über Veranstaltungen". Die kann man jetzt richtig mit Genuss ansehen.

Jetzt werden nicht mehr nur seitenweise Bilder geladen, sondern wie es heute üblich ist, ein Einladungsbild und dann eine speicherbare PDF-Datei. Den alten und neuen Web-Verantwortlichen meinen Respekt: Weiter so!

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

10

Thorsten Philipp schrieb am 10.11.2007 um 12:16:

Die Seite gefällt mir insgesamt gut, sie könnte vielleicht ein bisschen öfters aktualisiert werden. Der Kirchengemeinde wünsche ich für die Zukunft alles Gute, was ich mir aber noch wünschen würde, wäre mehr Jugendarbeit. Die jetzige Jugendgruppe wird zur Zeit neu gestaltet, dies aber hauptsächlich auch nur von Jugendlichen. Wir Jugendlichen würden uns freuen, wenn die Evangelische Kirche sich verstärkt um uns kümmern würde, damit ist sowohl der Kirchenvorstand als auch die Gemeindemitglieder gemeint. Die Kirchen leeren sich, Jugendliche wie junge Erwachsene sind in den seltensten Fällen anzutreffen. Wenn die Kirche jetzt nicht aktiv wird, hat sie in der Zukunft ein Problem. Bleibt zu hoffen, dass sich Erwachsene wie junge Leute in die Verantwortung nehmen werden, das wünsche ich unserer Kirchengemeinde!

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

09

Heidemarie Scholz schrieb am 09.11.2007 um 07:28:

Guten Tag,
habe mit großem Interesse den neuen Gemeindebrief gelesen. Dem neuen Team hierzu Dankeschön und Glückwunsch zum Gelingen ! Alles Gute für die weitere Arbeit. Allen Haupt-Ehrenamtlichen und Gemeindemitgliedern wünsche ich eine besinnliche Adventszeit.
viele Grüße
Heidemarie Scholz

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

08

Georg Petry schrieb am 21.01.2007 um 15:16:

Gottesdienst am 14.1.07

Dieser Gottesdienst bekam seinen eigenen Charakter durch die Verabschiedung der alten und die Einführung der neu gewählten und berufenen Kirchenvorstandsmitglieder. Hierzu war auch Herr Dekan Stritar erschienen als Vertreter der Landeskirche.
Vielleicht waren manche der zahlreichen Besucher auch in der berechtigten Hoffnung gekommen, etwas zu erfahren aus den Mündern von Frau Fietz und Herrn Stritar, wie es nun in der Gesamtgemeinde weiter geht. Weder war Herr Stritar nach diesem schwierigen Zeitraum in der Lage die vom Vorstand geleistete Arbeit zu würdigen, geschweige denn ihm dafür auch im Namen der Landeskirche zu danken, noch konnte oder wollte er nicht richtungsweisend sich zu der noch offen stehenden Klärung in der Person Fietz erklären.
Die Gemeindemitglieder haben ihr eindeutiges Votum bei der Vorstandswahl abgegeben , jetzt ist die Landeskirche am Zuge.
Allein Frau Lindner hat in Ihrer Predigt für mich unmissverständlich zum Ausdruck gebracht, dass man doch die Zeichen der Zeit verstehen sollte, und nun das Eigenwohl h i n t e r das Gemeinwohl zu treten habe. Ich wünschte mir, dass nicht nur ich das so vernommen habe.
Eine Lähmung und Enttäuschung über den derzeitigen Zustand unter den „Evangelischen“ in
Berchtesgaden ist weitaus verbreiteter, als es in der Öffentlichkeit zum Ausdruck kommt.
Mit jedem Tag mehr in dieser Ungewissheit wird es dem neuen Vorstand unnötig schwer gemacht, die Schäflein wieder zusammen zu treiben.
Das los zu werden lag mir sehr am Herzen !
( Sollte schon am 16. erscheinen, scheiterte an der Technik ! GP )

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

07

Scholz Heidemarie schrieb am 08.11.2006 um 18:14:

Allen Mitgliedern des neugewählten Kirchenvorstandes möchte ich auf diesem Weg meine besten Wünsche für eine gesegnete und erfolgreiche Zusammenarbeit übermitteln. Ihnen allen meinen herzlichen Glückwunsch. Ich danke Ihnen für Ihr ehrenamtliches Engagement in unserer Gemeinde. Auch ich bin "aufgekreuzt" und habe voller Vertrauen angekreuzt. In diesem Sinne: Eine gute Zeit!
Mit freundlichen Grüßen,
Heidemarie Scholz

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

06

Lieselotte Lindner schrieb am 26.10.2006 um 23:07:

Kurzinfo zum Eintrag von Frau Kaiser:
Das Kirchenvorstandswahlgesetz der Evang. Kirche in Bayern sowie die entsprechenden Ausführungsbestimmungen sehen eine Veröffentlichung der Stimmenzahl der nichtgewählten KandidatInnen nicht vor. Bei den gewählten Personen entscheidet der Vertrauensausschuss darüber. Er hat sich wie bei vorherigen Wahlen auch diesmal wieder dafür entschieden, die Stimmenzahl nicht zu veröffentlichen. Allerdings hat jede Kandidatin und jeder Kandidat selbstverständlich das Recht, ihre bzw. seine erreichte Stimmenzahl von mir zu erfahren. Wie "öffentlich" diese dann mit ihren eigenen Zahlen umgehen, ist ihre eigene Sache.

Zu der Wahlbeteiligung: Es wurden insgesamt 456 gültige Stimmen abgegeben - das enspricht 16,9 % der wahlberechtigten Gemeindeglieder. Diese Angaben werden im übrigen am kommenden Sonntag in den Kanzelabkündigungen veröffentlicht - so wie es in den gesetzlichen Vorgaben gefordert ist.

Und last but not least:
Die Christuskirche ist nicht nur ab 8 Uhr wie angeschrieben, sondern 24 Stunden rund um die Uhr offen - allerdings lässt sich die Türe immer mal wieder etwas schwer öffnen.

Freundliche Grüße,
Lieselotte Lindner

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben

05

Kaiser,Heidi schrieb am 26.10.2006 um 14:39:

Grüß Gott,
als interessiertes Gemeindemitglied wollte ich das Ergebnis der Kirchenvorstandswahlen nachlesen. Zu meiner Enttäuschung werden zwar die gewählten Mitglieder genannt, nicht aber die Ergebnisse in Stimmenanteile aufgedröselt. Wenn es sich um eine faire demokratische Wahl gehandelt hat, so müssten die Wahlergebnisse im einzelnen ( auch die Stimmenanteile der nicht gewählten Kandidaten!) aufgelistet sein. Ein Gang zur Christuskirche diesbezüglich war auch vegeblich, auch dort erschienen auf dem Aushang nur die gewählten Mitglieder. Schade, ein wenig Statistik (z.b. auch: wieviel Stimmen wurden insgesamt abgegeben- prozentual zur Mitgliederzahl der Kirchengemeinde) wäre gut, wenn nicht sogar unbedingt nötig. Ansonsten könnte man über Unregelmäßigkeiten während des Auszählens und Bekanntgebens mutmaßen. Was mich nicht verwundern würde bei der heftigen Auseinandersetzung der unterschiedlichen Richtungen vorher - und das in der Öffentlichkeit! Und noch etwas, das zur Enttäuschung beiträgt: obwohl an der Christuskirche tägliche Öffnungszeiten ab 8.00 Uhr angegeben sind, war die Kirche kurz vor 10.00 Uhr heute noch geschlossen!!
Dennoch: mit freundlichen Grüßen und dem Kirchenvorstand eine gute Zeit, Heidi Kaiser

%KOMMENTAREINLEITUNG%

%KOMMENTAR%

Text verkleinern Text vergrößern Beitrag Drucken Beitrag zitieren Nach oben
[ 1 ] [ 2 ]

Design & Programmierung Soraxdesign
© 2002 - 2017 | Administration