Trauung

Der Bund fürs Leben soll von Gott gesegnet sein. Deshalb gehört noch immer für viele Menschen eine kirchliche Trauung unbedingt dazu. Sie können in jeder unserer evangelischen Kirchen getraut werden, besonders bietet sich unsere neu renovierte Hubertuskapelle an (Gemeinde Schönau am Königssee, bis ca. 80 Plätze).

In der Kapelle „St. Bartholomä“ am Königssee führen wir keine Trauungen durch, da die ehemals katholische Kapelle nicht auf unserem Gemeindegebiet liegt. Sie gehört heute der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung und ist der katholischen Pfarrei Unterstein zugeordnet.

Selbstverständlich sind wir bereit, zusammen mit einem katholischen Pfarrer eine sogenannte „ökumenische Trauung“ zu gestalten. In diesem Fall ist die Trauung auch in einer katholischen Kirche vor Ort möglich. In welcher Kirche die Trauung stattfindet, wird dadurch entschieden, nach welchem Ritus die Trauhandlung erfolgt.

Sind beide Partner nicht in der Kirchengemeinde wohnhaft, in der die Trauung stattfindet, so ist von beiden eine Zustimmung des Ortspfarrers ihres Wohnorts erforderlich (Dimissoriale). Ist einer der Partner oder sind beide geschieden, so ist ein Gespräch nötig, in dem geklärt wird, ob eine kirchliche Trauung möglich ist. Ist ein Partner ausgetreten, so ist nach einem klärenden Gespräch über die Austrittsgründe eine Trauung möglich.

Bitte informieren Sie sich über alles Organisatorische im Pfarramt.

In jedem Fall bitten wir Sie, sich rechtzeitig bei uns zu melden, besonders wenn Ihre Terminauswahl relativ begrenzt ist.






Alle Bilder auf dieser Seite können durch Anklicken vergrößert werden.