Berchtesgadener Tafel

Was ist die "Berchtesgadener Tafel"?

Auch bei uns haben heute nicht alle Menschen ihr tägliches Brot - und dennoch gibt es Lebensmittel im Überfluss: Auf der einen Seite Bedürftige, die Lebensmittel brauchen - und auf der anderen Seite Nahrungsmittel, die qualitativ noch einwandfrei sind, aber im Wirtschaftsprozess nicht mehr verkauft werden können.

So wurde im Herbst 2004 die "Berchtesgadener Tafel" als eingetragener Verein gegründet, nach dem Vorbild der Tafel-Projekte in vielen deutschen Städten: Sie ist eine Gruppe von ehrenamtlichen Frauen und Männern aus dem Berchtesgadener Talkessel, in Zusammenarbeit mit der Caritas und der evangelischen Kirchengemeinde.

Die Aufgabe dieser ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ist es, gespendete Lebensmittel abzuholen, zu sortieren und an Menschen mit "kleinem Geldbeutel" weiterzugeben.

Mehr Infos über die Berchtesgadener Tafel e. V. unter www.berchtesgadener-tafel.de.