Adventsmusi in der evangelischen Kirche Ramsau

am 12. Dezember 2018

Adventsmusi DSC07985

Zur Ruhe zu kommen und Advent nicht nur vorübersausen zu lassen, dazu hatten sich auch in diesem Jahr wieder viele Menschen in das freundlich helle Ramsauer Kirchlein „Zum Guten Hirten“ aufgemacht, in dem sie Pfr. Christian Gerstner herzlich begrüßte. Neue und auch alt vertraute Weisen öffneten das Herz und beschenkten die Seele mit Kraft und Zuversicht. Die feinen und wunderbar harmonischen Stimmen des Auzinger Zwoagsangs (links) ermunterten, „alle Traurigkeit“ abzulegen und für die „Botschaft bereit“ zu sein. Zusammen mit der Saitenmusi von Stefan Hollrieder (am Hackbrett Christina, an der Ziach Hansi und mit der Flöte Simon, links vom Vater) erfüllten ihre warmen, wohlklingenden Töne den Kirchenraum. Monika Nestle hatte ein genau für diesen Orgelklang passendes Stück aus Südtirol, „Der Geschwinde“, mitgebracht.

Adventsmusi DSC07980 Adventsmusi DSC07973 Adventsmusi DSC08002

Und Texte zum Nachdenken lasen Pfr. Christian Gerstner (vom Lebkuchengeist), Prädikant Rolf Bechtel (Wie Weihnachten entstand) und Pfr. Peter Schulz (vom Perspektivwechsel). Auch das gemeinsame Singen, begleitet an der Orgel von Monika Nestle, kam nicht zu kurz und ließ, wie das Vaterunser, Gemeinschaft entstehen, in der verbindenden Sehnsucht nach Frieden. Nach dem Segen durch Pfr. Schulz konnte dieser rundum wohltuende Adventsabend mit Glühwein und Plätzchen auch noch dem Magen etwas bieten und dann mit mancherlei Gesprächen ausklingen.

Adventsmusi DSC07992 Adventsmusi DSC07977 Adventsmusi DSC07986

Ursula Kühlewind