Jugendkreuzweg 20220408 174457Mit Sorgen nicht allein

Ökumenischer Kreuzweg der Jugend in der katholischen
Pfarrkirche Bischofswiesen
am 8. April 2022

Der diesjährige ökumenische Kreuzweg der Jugend in der katho­lischen Pfarr­kirche Bischofswiesen führte die Anwe­sen­den mit Bildern in den Backstage-Bereich der Ober­ammer­gauer Pas­sions­spiele. In vier Sta­tionen ließen Firm­linge und Konfirmanden Darsteller der Passion zu Wort kommen. Die Sol­daten, die Jesus ans Kreuz schlugen, nahmen Stel­lung zu ihrer Arbeit. Sehr bewegend war der Monolog von Maria Mag­da­lena über ihre Trauer und ihre Sorgen. Verkleidet als Regisseur führte Pas­to­ral­referent Martin Kienast durch die Stationen. Die eigenen Sorgen, Ängste und Gebets­anliegen konnten im Rah­men der Fürbitten auf bunte Zettel geschrie­ben und ans Kreuz gebracht werden. So zeigte Jesus mit seinem Leiden, dass wir mit unseren Sorgen heute nicht allein sind. Das Kreuz ist damit auch ein Hoff­nungs­zeichen für Gottes Gegenwart in schweren Zeiten. Nach dem von Pater Fidelis und Pfarrer Högl­auer gespro­chenen Segen waren die Jugendlichen noch ins Pfarr­heim zu Kicker, Dart, Gesprächen und Butterbroten eingeladen.

Pfarrer Josef Höglauer